[Rezension] Mark Billingham – Die Lügen der Anderen

Billingham, Die l´ügen der anderenTitel: Die Lügen der Anderen

Autor: Mark Billingham

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Atrium (20. August 2014)
ISBN: 978-3855350544

Erster Satz:

„Alles wirkt falsch.“

Inhalt:

Drei britische Pärchen treffen sich durch Zufall in einem Ferienresort in Florida. Man freundet sich an, geht gemeinsam in Restaurants essen und sonnt sich mit ein paar Drinks am Pool. Es ist ein perfekter Urlaub, bis am letzten Tag vor der gemeinsamen Abreise ein Mädchen spurlos aus dem Hotel verschwindet und später tot in den Sümpfen aufgefunden wird.

Zurück in England bleiben die Paare in Kontakt. Man beschließt, sich in Abständen jeweils reihum zum Abendessen einzuladen, um die geknüpften Freundschaften zu vertiefen – und die schrecklichen Vorkommnisse des letzten Urlaubstages zu verarbeiten.

Je mehr sich die Paare allerdings kennenlernen, desto mehr Merkwürdigkeiten und Unstimmigkeiten fallen ihnen aneinander auf. Keiner von ihnen scheint der zu sein, den er vorzugeben versucht. Und ganz allmählich erwächst unter ihnen ein unheimlicher Verdacht …

Meine Meinung:

Mark Billinghams Idee zu diesem Roman ist genial: Wir lernen drei Pärchen kennen, erkennen Stück für Stück ihr Innenleben und ihre „wahren Gesicher“ hinter den jeweiligen Fassaden, während sich nach und nach die Ahnung erhärtert, das einer von ihnen ein falsches Spiel spielt. Der Verdacht springt dabei immer wieder von einem Protagonisten auf den anderen, bis Billingham den Leser vollkommen in seiner Gewalt hat und man keine Ahnung mehr hat, wer nun der Täter ist. Alles scheint möglich, die Auflösung ist unabsehbar.

Gerade durch dieses Spiel mit den Erwartungen des Lesers und unaufhörlich eingestreuten Wendungen und neuen Hinweisen kann man das Buch kaum aus der Hand legen, obwohl sich die Handlung gemächlich entfaltet und sich hauptsächlich um das immer weniger rosig erscheinende Leben der einzelnen Paare dreht. Nur sporadisch wird die Handlung aus Sicht eines ermittelden Detektive in Flordia und einer jungen Londoner Polizistin geschildert, die sich mit dem Fall des verschwundenen Mädchens befassen.

Gerade dieser Aspekt ließ mich am Ende jedoch nicht vollends zufrieden zurück. Aufgrund der raffinierten Prämisse mit den oberflächlich harmlosen Pärchen, die nicht unbedingt sind, was sie nach außen hin zeigen, hatte ich mir ein wenig mehr psychologische Tiefe erwartet. Sicher, die Handlung trumpft mit unerwarteten Kniffen und immer wieder überraschenden Offenbarungen über die einzelnen Protagonisten auf, aber letztlich waren mir die Schilderungen ihres Seelenlebens und auch der Konfrontationen der Pärchen zu einfach. Das spiegelt sich auch in der Sprache wieder, die knapp, übersichtlich und ohne jede Überraschung ist. Hier hätte ich mir mehr gewünscht.

Fazit:

Ein spannender Roman mit ungewöhnlicher Prämisse und unerwartetem Ende, der jedoch etwas schlichter und weniger psychologisch raffiniert daher kommt, als ich es mir gewünscht hätte.

4_Kaffeetassen

 

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Friedelchen
    Aug 17, 2014 @ 16:43:41

    Und wieder einmal vielen Dank für den interessanten Buchtipp, das klingt wirklich spannend. Trotz deiner Kritik werde ich das Buch auf jeden Fall im Auge behalten, die Grundidee hat mich nämlich sofort angesprochen.

    Antworten

  2. keeweekat
    Aug 18, 2014 @ 18:03:41

    Super Friedelchen, das freut mich!!😀

    Antworten

  3. Maria
    Aug 22, 2016 @ 07:02:26

    Huhu!

    Irgendwie erinnert mich der Roman an die Bücher von Gillian Flynn … Das Cover sowieso, weil ich die TB-Motive gerade erst wieder auf einem Faltdisplay (Sieht so aus) gesehen habe. Und irgendwo auch von Inhalt her … Wobei ich aber zugeben muss, dass ich Flynns Bücher nicht gelesen habe, ich habe nur die Verfilmung von „Gone Girl“ gesehen, sonst nichts. Habe immer mal überlegt, ob ich wenigstens eins von ihr lesen soll, aber nachdem ich den Film nicht wirklich überzeugend fand, ist nix drausgeworden.

    Liebe Grüße
    Maria

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: