[Rezension] Holly-Jane Rahlens – Everlasting

Autor: Holly-Jane Rahlens

Titel: Everlasting – Der Mann, der aus der Zeit fiel

Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Wunderlich (9. März 2012)
ISBN: 978-3805250160

Erster Satz:

„Finn setzte den Moon Zoomer auf und schaute in den tiefen Nachthimmel.“

Inhalt:

Die Zukunft, 2264. Der junge Historiker und Spezialist für die tote Sprache Deutsch, Finn Nordstrom, bekommt ein außergewöhnliches Forschungsprojekt übertragen: Er soll die 250 Jahre alten Tagebücher eines deutschen Mädchens übersetzen, das sie in den Jahren vor der Apokalypse, dem „Dark Winter“ 2018, geschrieben hat.

Zuerst weiß Finn nicht, was er mit dem banalen Geschreibsel eines zu Beginn ihrer Aufzeichnungen dreizehnjährigen Mädchens anfangen soll, doch bald nimmt ihn der Witz und Charme der jungen Eliana ganz gefangen. Mitten in der Übersetzung steckend, wird ihm von seinen Vorgesetzten überraschend mitgeteilt, dass er nicht nur die historischen Tagebücher studieren, sondern auch in die Zeit zurückreisen soll. Der geheimnisvolle Auftrag führt ihn in das Berlin kurz nach der Jahrtausendwende – in die Jahre zwischen 2003 und 2011. Überrascht stellt er fest, dass sein Forschungsprojekt in direkter Verbindung mit der Tagebuchschreiberin Eliana steht. Als er plötzlich vor ihr steht, kann er nicht länger an Zufälle glauben …

Meine Meinung:

„Everlasting“ hat mich wirklich und wahrhaftig überrascht. Ohne große Erwartungen habe ich angefangen zu lesen und fühlte mich bald hineinversetzt in eine faszinierende, komplex erdachte Zukunft, die die Menschen zu funktionierdenden, logisch denkenden Pragmatikern gemacht hat. Dinstancen können innhalb von Minuten überwunden werden, man wohnt auf Long Island, arbeitet in Greifswald, feiert abends in Prag. Androiden erledigen die alltäglichen Aufgaben, Menschen kommunizieren über einen im Kopf vernetzten Computer und laden regelmäßig Sicherheitskopien ihrer Erinnerungen herunter, um später möglicherweise in einem Klon weiterzuleben.  Die Gesellschaft ist eine gut geölte Maschinerie, der jedoch im Laufe der Jahrhunderte etwas Wichtiges abhanden gekommen ist: die Fähigkeit, zu lieben.

Finn fühlt sich nicht richtig wohl in der „besten aller möglichen Welten“, ihm fehlt etwas, er weiß nur nicht, was das ist. Mit seiner Arbeit an Elianas Tagebüchern und den Zeitreisen, auf die er unter strengen Auflagen und ausgestattet mit minimalen Informationen geschickt wird, ändert sich sein Leben vollkommen.

„Mir kam der Gedanke, dass die Endlichkeit unseres Lebens, das Wissen, dass wir sterben werden, das Fundament war, auf dem Generationen ihr Leben aufgebaut hatten. Jetzt jedoch standen wir an einem Scheideweg. Wir flirteten mit der Unsterblichkeit. Meine Generation würde möglicherweise ewig leben können, aber auf dem Weg in die Unendlichkeit hatten wir absurderweise das Geschenk des Lebens aus den Augen verloren.“

Holly-Jane Rahlens liefert hier eine Zukunftsvision ab, die ihresgleichen sucht. „Everlasting“ bringt frischen Wind in die Genres SciFi, Dystopie und Liebesgesgeschichte und trifft einen ganz eigenen Ton. Endlich mal etwas Neues, endlich einmal unverbrauchte Ideen! Finn ist ein großartiger Protagonist, dessen Reise ich atemlos verfolgt habe. Die Autorin beschwört ein hochtechnisiertes und gefühlskaltes  Bild der Zukunft herauf, spinnt eine überzeugende Liebesgeschichte quer durch die Zeiten und liefert zugleich eine Liebeserklärung an die Sprache und das geschriebene Wort ab. Von dieser Art Geschichten darf es künftig gerne mehr geben!

Fazit:

Eine unkonventionelle und mitreißende SciFi-Geschichte mit einem kräftigen Schuss Romantik. Eine halbe Kaffeetasse ziehe ich hab, weil die dicht erzählte Geschichte zum Ende hin etwas abflacht. Nichtsdestotrotz eine absolute Empfehlung!

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Nadine
    Jul 10, 2012 @ 17:46:52

    Ich schaue ja in letzter Zeit häufiger bei euch vorbei – das ist ein Fehler! Schon wieder ein Buch, das auf meiner Wunschliste landet 😉

    Grüße!

    Antwort

  2. delijha
    Jul 12, 2012 @ 18:52:35

    Und es kommt noch schlimmer – ich hab es bereits gekauft! Damn it! Aber ich lese natürlich weiter bei euch…. 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: