[Rezension] Laura Brodie – Stimmen in der Nacht

Titel: Stimmen in der Nacht

Autor: Laura Brodie

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (Juni 2012)
ISBN: 978-3423249126

Erster Satz:Emma hörte die Stimme zum ersten Mal, als sie ihrer Tochter gerade liebevoll die Bettdecke über die Schultern zog.“

Inhalt:

Die 5-jährige Maggie Greene liegt in ihrem Bett und lauscht, wie ihre Mutter draußen vor dem Haus mit Studenten spricht. Sie ist Literaturprofessorin am örtlichen College und kennt die zwei jungen Männer und die junge Frau, die mitten in der Nacht auf ihrem Grundstück auftauchen. Was dann geschieht, sieht Maggie in ihren jungen Jahren mit an und wird sie jahrelang verfolgen. Das Buch beschreibt die Geschichte von Maggie, Emma und der Studentin, die in jener Nacht auf dem Grundstück war.

Meine Meinung:

Laura Brodie startet das Buch mit einem Spannungshöhepunkt, der mich gefesselt hat. Sie überzeugt mit einem soliden Schreibstil und relaitätsnahen Charakteren. Auch Dialoge und Beschreibungen von Landschaften, Gebäuden, etc. lesen sich wirklich gut und bildhaft. Aber mich konnte das Buch leider nicht begeistern. Es ist zwar interessant, aber nach dem spannungsgeladenen Anfang schlichtweg langweilig. Meiner Meinung nach hätte das Buch auch halb so dick sein können. Es wird so viel geschildert und immer wieder werden die Gedanken und Gefühle der drei Frauen beleuchtet, dass es irgendwann zu viel wird.

Fazit:

Die Spannung am Anfang war ein großer Fehler, denn danach gehts bergab und selbst am Ende kommt kein Höhepunkt mehr. Es liest sich ganz nett und ist auch interessant, aber kein Buch, das ich weiterempfehlen würde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: