[Rezension] Philippa Gregory – Die Schwester der Königin

Titel: Die Schwester der Königin

Autor: Philippa Gregory

Taschenbuch: 693 Seiten
Verlag: Aufbau
ISBN: 978-3746623757

Erster Satz:

„Ich hörte gedämpften Trommelwirbel.“

Inhalt:

Mary Boleyn ist gerade einmal zwölf Jahre alt, als sie von ihrer Familie an einen einflussreichen Edelmann verheiratet wird. Ein Jahr später werden sie und ihre Schwester Anne an den englischen Hof gerufen, um Königin Katherine als Hofdamen zu dienen. Dort fällt sie König Henry VIII. ins Auge.
Marys aufstrebende und immerfort machthungrige Familie greift die Gelegenheit beim Schopf: Sie setzt alles daran, Mary in das königliche Bett zu bekommen, um sie zur Mätresse des Königs zu machen und durch diese gefestigte Beziehung an noch mehr Reichtum, Titel und Ländereien zu gelangen.
Henry, der sich von dem schönen jungen Mädchen äußerst hingezogen fühlt, macht sie, obwohl sie verheiratet ist, zu seiner Geliebten. Mary ist überglücklich ‚ bis sie erkennen muss, dass sie nur ein Spielball in den Machtplänen ihrer Familie ist.
Als sich der König nach Jahren von ihr abwendet, schickt die Familie Boleyn ihre Marys Schwester Anne ins Rennen, die vor nichts zurück schreckt, um Katherine vom Thron zu stoßen und selbst ihren Platz einzunehmen.

Meine Meinung:

‚Die Schwester der Königin‘ ist ein äußerst spannender, aufwühlender Roman um Anne Boleyn und Henry VIII., erzählt aus der Sicht ihrer weitaus unbekannteren Schwester Mary.
Geschichtliche Fakten verwebt die Autorin geschickt mit ein wenig Fiktion an den Stellen, die ihr kreativen Spielraum lassen. Dabei vermittelt sie dem Leser ein glaubwürdiges Bild des Lebens am englischen Hofe des Sechzehnten Jahrhunderts. Ihre große Stärke allerdings zeigt sie in der Entwicklung ihrer Figuren, die bis in ihre feinsten Charakterzüge dargestellt werden. Die naive Mary, die sich aus Furcht vor ihrer Familie jahrelang zu deren Vorteil herumschubsen lässt, steht im starken Kontrast zu ihrer starrhalsigen und ehrgeizigen Schwester Anne, der mit ihrer koketten Art und ihrer scharfen Zunge die Männerwelt zu Füßen liegt.

Philippa Gregorys Roman steckt voller Leidenschaft und Spannung und lässt den Leser tief eintauchen in eine glitzernde Prunkwelt am Hof von König Henry VIII. Eine Geschichte voller Intrigen, Verführungen und Machtbesessenheit.
Das traurige und unabwendbare Ende wird dem Leser noch lange in Erinnerung bleiben.

Fazit: Vergesst die Verfilmung des Romans, die trotz Top-Besetzung nicht eine Minute lang an dieses großartige Buch heranreicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: